Skip to main content

Finde jetzt den perfekten Lautsprecher für 2018

Die verschiedenen Arten von Amazon Echo

Amazon Echo Versionen

Amazon Echo Versionen

Amazon Echo war der vermutliche erste Smart Lautsprecher, den es jemals gab. Die Sprachsteuerung, die Verbindung zum Internet und zu verschiedenen Amazon Diensten, sowie die Erweiterbarkeit der Nutzungsmöglichkeiten über die Installation von Apps (sogenannten „Skills“) – all dies gab es vorher praktisch nicht. Im Juni 2015 wurde die erste Version von Amazon Echo in den USA vorgestellt.

Mittlerweile ist die zweite Generation von Amazons smartem Lautsprecher auch schon in Deutschland erhältlich. Während zu Beginn lediglich die Standard-Version des intelligenten Assistenten erhältlich war, gibt es mittlerweile mehrere verschiedene Versionen des Assistenten: Amazon Echo Dot, Amazon Echo und Amazon Echo Show. In diesem Ratgeber Beitrag zeigen wir die Stärken und Schwächen der einzelnen Versionen.

Amazon Echo ist nicht der einzige Smart Lautsprecher auf dem Markt! Auch Google Home kann eine sehr gute Alternative sein. Wer aber Wert auf einfaches Amazon Shopping und Amazon Prime Music legt, der ist hier genau richtig.

Amazon Echo Dot: Der kleinste Bruder im Bunde

Amazon Echo Dot ist praktisch die abgeschwächte Version der regulären Assistentin „Alexa“, wie sie von Amazon genannt wird. Die integrierten Lautsprecher sind sehr klein und können kaum mit der Ausstattung anderer Echo Versionen, geschweige denn mit richtigen Lautsprechern mithalten. Das müssen sie aber auch gar nicht! Amazon Echo Dot kann, sowie alle anderen Versionen des Lautsprecher-Assistenten, per 3,5 mm Kabel oder per Bluetooth an beliebige Lautsprecher angeschlossen werden.

Der hauptsächliche Verwendungszweck von Amazon Echo Dot ist das Platzieren eines Dots in jedem Raum der Wohnung. So kann man praktisch aus jeder Lage heraus den Sprachassistenten ansprechen. Die Mikrofone sind mittlerweile in der 2. Generation sehr zuverlässig und können zwischen mehreren verschiedenen Schallquellen unterscheiden. Die Interaktion mit Echo Dot und den dazugehörigen Skills läuft ab wie bei anderen Versionen des Lautsprechers.

Amazon Echo: Der Klassiker unter den Assistenten

Amazon Echo in der klassischen Namensgebung bezeichnet die zweite Generation des Lautsprechers mit Sprachsteuerung. Während sämtliche anderen Versionen des Assistenten erst ab der 2. Generation erhältlich sind, gibt es den klassischen Echo nun bereits in Version 2. Die Wiedergabequalität der internen Lautsprecher ist besser als beim Echo Dot, ein Anschließen des Lautsprecher-Assistenten an einen externen „richtigen“ Lautsprecher ist jedoch definitiv zu empfehlen. Für unentschlossene Nutzer ist dieses Modell definitiv die richtige Wahl.

Amazon Echo Plus: Mehr Smart Home geht nicht

Amazon Echo Plus ist der größte Lautsprecher in der aktuellen Baureihe von Amazons Echo. Im Gegensatz zu den anderen Modellen verfügt dieses Produkt über einen integrierten Hub für Smart Home Geräte. Von der Lichtsteuerung über spezielle Lampen über die Heizung bis hin zu Rollläden: Hier ist es ohne Probleme möglich, das gesamte Sortiment an Smart Home Geräten einfach und effizient zu steuern. Dieses Modell macht unserer Meinung nach für Besitzer einer Smart Home Einrichtung den meisten Sinn. In Deutschland ist Amazon Echo Plus ab dem 20. Dezember 2017 verfügbar.

Amazon Echo Show: Die Neuheit mit Bildschirm

Amazon Echo Show ist zwar das teuerste, dafür aber auch das interessanteste Modell aus der aktuellen Baureihe. Mit dem integrierten Bildschirm lassen sich sowohl Videos ansehen, als auch per Internet telefonieren, das Wetter abfragen oder Informationen über externe Skills einholen. Der Bildschirm ist zwar relativ klein mit 7 Zoll (der Größe eines iPad Mini), dennoch lässt sich dieser Smart Lautsprecher sehr gut bedienen. Ein Anschluss an Lautsprecher per AUX Kabel ist beim Echo Show nicht möglich, hier steht lediglich eine Verbindung über Bluetooth zur Option.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen