Skip to main content

Finde jetzt den perfekten Lautsprecher für 2018

Flexibel Musik hören mit dem Bluetooth-Lautsprecher

Ein vorwiegend männliches Heiligtum der 90er Jahre war die heimische Stereoanlage. So konnte Musik bei möglichst perfektem Klang und unglaublich vielseitigen Einstellungsmöglichkeiten gehört werden. Doch seitdem hat sich die Technik stark weiterentwickelt.

Wir sind mittlerweile weit davon entfernt, einfach nur noch eine CD einzulegen und sie abzuspielen. Musik ist flexibler geworden. Schnell einmal über das Tablet YouTube angeschaltet und die gewünschte Musik läuft. Über das Smartphone die App von Deezer, Amazon Music und Co eingeschaltet, um die eigene Musik bequem zu streamen.

Bose SoundTouch 10 Lautsprecher Test

154,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt Kaufen

Der Bluetooth Lautsprecher mit Vor- und Nachteilen

Natürlich wollen wir dabei weder auf Klangqualität noch auf Komfort verzichten. Die Lösung ist der Bluetooth-Lautsprecher als Klanggeber, mit dem sich jedes Endgerät mit einer Bluetooth Schnittstelle bequem verbinden lässt.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Es muss kein Kabel angeschlossen werden, das Endgerät bleibt mobil und man selbst kann bequem auf der Couch liegen bleiben. Die Lautsprecherbox wird im Regelfall mit integriertem Akku betrieben und kann per Kabel geladen werden. Besonders vorteilhaft ist es, wenn das via USB-Anschluss geschieht. Dann kann die Box nicht nur über die Steckdose, sondern über nahezu jeden PC, Stecker eines modernen Handyladegerätes, Spielekonsole, Fernseher und BluRay-Player geladen werden.

Da Bluetooth Boxen nicht kabelgebunden in einem Soundsystem verankert sind, ist es natürlich auch wesentlich leichter, sie mobil einzusetzen. Gerade für kleinere Partys und gesellige Runden mit bis zu 30 oder 40 Personen genügt es mittlerweile häufig, einfach Bluetooth-Lautsprecher mit Musikstreaming über das Smartphone zu kombinieren – fertig ist die Musikuntermalung. Ob das sinnvoll funktioniert, ist im Wesentlichen von der Box selbst, der Größe des zu beschallenden Raumes und dem Lautstärkepegel der Gäste abhängig.

Da liegt auch der größte Nachteil, wenn man Bluetooth Lautsprecher vergleichen möchte. Sucht man ein kompakteres Format, muss viel Technik auf kleinem Raum verbaut werden. Das muss zwangsläufig auf Kosten der Klangqualität geschehen, wenn man sie mit großen stationären Lautsprechern vergleicht. Dennoch findet man auch kleine, günstige Bluetooth Boxen, die ordentlich Power haben – das kann eben nur nicht jedes Modell. Ebenso muss man im Blick haben, die Box regelmäßig zu laden. Entsprechend ist eines der wesentlichen Kriterien beim Bluetooth Lautsprecher Vergleich die Laufzeit des Gerätes.

Weitere Einsatzmöglichkeiten für Bluetooth Boxen

Der Kreativität der Einsatzmöglichkeiten sind bei Partys und geselligen Runden längst keine Grenzen gesetzt. Je kompakter das Gerät, umso leichter lässt es sich mitnehmen. Einige Anbieter haben sogar eigene Taschen im Angebot, mit denen sich die Boxen passgenau verstauen lassen. So können sie nahezu an jeden beliebigen Ort mitgenommen werden.

Möchte man spontan im Park mit Freunden grillen? Oder einen entspannten Tag am Strand verbringen? Vom Computer eben in einen anderen Raum wechseln oder sich an der Hantelbank austoben? Auch im Auto lieber die eigene Musik statt irgendeines Radiosenders hören, und das bei guter Soundqualität? All das ist kein Problem mit einer passenden Bluetooth Box. Entsprechend ist man sehr frei, was den mobilen Musikgenuss angeht. Die Boxen sind als Klanggeber unglaublich flexibel einsetzbar.

Welche Kriterien sollten beim Bluetooth-Lautsprecher Vergleich berücksichtigt werden?

Möchte man für sich den oder die passenden Bluetooth Boxen finden, dann gibt es ein paar Kriterien, die man dafür unbedingt berücksichtigen sollte. Natürlich hängt die Gewichtung der Kriterien im Wesentlichen davon ab, was man genau möchte und was nicht. Aber dafür ist es hilfreich, vor der Entscheidung zu wissen, was möglich ist und was nicht. Die folgende Tabelle gibt Aufschluss über die wichtigsten Punkte.

KriteriumBeschreibungEmpfehlung
KlangqualitätVor allem die Größe kann Auswirkungen auf den Klang haben. Je größer die Boxen, umso größer ist das Klangpotenzial. Es ist grundsätzlich von Box zu Box verschieden, wie gut das Klangpotenzial ausgenutzt wird. Es gibt kleine Modelle mit richtig Power und große Modelle, die trotz ordentlich Klangkraft nicht überzeugen können.
GrößeKleine Modelle passen in nahezu jede Tasche und sind dadurch mobiler. Große Modelle können einen besseren Klang generieren, sind dafür aber schlechter transportierbar. Der Einsatzzweck ist es, der darüber entscheiden sollte, ob man eher ein kleines oder großes Modell wählt. Wer die Box ständig als Begleiter mit sich führen möchte, sollte ein kleines Modell (ggf. mit Transporttasche) wählen. Wer sie fest platzieren möchte, kann sich ein Modell mit optimalen Klangqualitäten aussuchen.
Akku und Laufzeit Im Regelfall werden Bluetooth-Lautsprecher mit integrierten Akkus betrieben, manchmal jedoch auch mit handelsüblichen Batterien. Im Akkubetrieb kann die Laufzeit zwischen acht und 24 Stunden liegen. Je größer das Modell und je mehr Zusatzfeatures wie zum Beispiel Lichteffekte verbaut sind, umso größer ist der Stromverbrauch und umso kürzer im Regelfall die Laufzeit. Hier sollte man Prioritäten entsprechend der eigenen Vorstellungen setzen.
ReichweiteDie Reichweite per Bluetooth kann bei circa zehn bis 30 Metern liegen.Mehr ist nicht unbedingt besser. Häufig genügen ein paar Meter Reichweite, wenn man den Sender in der Nähe des Empfängers platziert.
SchutzfunktionenSchutzfunktionen und ein robuster Aufbau sind umso wichtiger, je häufiger man die Bluetooth Lautsprecher mobil nutzen möchte. Ein Spritzwasserschutz ist für die Nutzung im Freien grundsätzlich zu empfehlen. Die Außenhülle sollte möglichst keine Lücken haben, die Membran möglichst kleine Löcher, damit kein Schmutz eindringen kann.

 

Klangqualität und Größe

Die Klangqualität ist immer mit davon abhängig, wie groß die Box letztlich ausfällt. Das heißt nicht, dass kleine Boxen automatisch schlecht und große Bluetooth Lautsprecher automatisch gut sind. Aber das technische und physikalische Klangpotenzial steigt erst einmal mit dem Raum, der dafür vorhanden ist. Wer also auf sehr kleine Boxen setzt, muss dafür eher Einbußen im Klang hinnehmen, ist dafür aber auch bequemer mobil unterwegs. Umgekehrt kann man überlegen, eher größere Lautsprecherboxen zu kaufen, wenn man diese sowieso kaum mobil einsetzen möchte. Das fördert das Musikerlebnis ungemein.

Akku und Laufzeit

Vorweg: Nicht alle Bluetooth-Lautsprecher haben einen Akku integriert. Manche Modelle können mit handelsüblichen Batterien betrieben werden. Das ist bequemer, solange man stets Ersatzbatterien vorrätig oder dabei hat. Auf der anderen Seite steigen so auch die Betriebskosten der Lautsprecherboxen, da man ständig Batterien nachkaufen muss. Und besonders gut für die Umwelt ist ein hoher Batterieverbrauch natürlich auch nicht.

Der Regelfall ist jedoch der, dass ein Akku fest integriert ist. Geladen wird er über ein beigefügtes Ladekabel, das bequem an die Box angeschlossen werden kann. Micro USB ist hier eines der beliebtesten Formate an den Boxen selbst. Am anderen Ende befindet sich häufig ein USB-Anschluss, gegebenenfalls mit einem Endstück in Form eines Steckers. So können die Boxen jederzeit via USB oder Steckdose geladen werden. Wenn diese Flexibilität wichtig ist, sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Lautsprecher Boxen diese Form des Ladens auch tatsächlich bieten.

Besonders wichtig ist natürlich die Laufzeit, wenn es um den Akku geht. Je nach Modell können das etwa acht bis 24 Stunden sein. Auch hier gilt normalerweise: je größer, umso mehr Technik, umso mehr Stromverbrauch. Entsprechend kann die Größe des Modells gegebenenfalls bereits Aufschluss darüber geben, wie lange die Bluetooth Boxen als Klanggeber verwendet werden können.

Reichweite

Wichtig ist auch, welche Distanz vom Sender (also dem Smartphone, Laptop et cetera) zum Empfänger (den Lautsprecher Boxen) überbrückt werden kann. Ohne Hindernisse sind im Regelfall etwa zehn bis 30 Meter zu erwarten, ehe die Verbindung verloren geht. Allerdings können Hindernisse wie Wände und Scheiben die Reichweite negativ beeinträchtigen. Allerdings gibt es selbst bei geringer Reichweite die Möglichkeit, etwas zu improvisieren, um die Übertragung gewährleisten zu können. Platziert man das Smartphone, Tablet et cetera direkt am Bluetooth-Lautsprecher oder in dessen direkter Umgebung, dann gibt es eigentlich nie Probleme. So beugt man beispielsweise dem Fall vor, dass man beispielsweise eben vom Garten aus in den Keller gehen muss und die Boxen den Empfang verlieren.

Schutzfunktionen

Wer seine Bluetooth Lautsprecher überall mit hinnehmen will, sollte darauf achten, dass diese auch möglichst robust konzipiert sind. Ein Spritzwasserschutz ist vor allem dann hilfreich, wenn es im Freien plötzlich zu regnen anfängt oder man sich am Strand befindet. Dabei können die Boxen eigentlich jederzeit mit Wasser in Berührung kommen. Ebenso ist es hilfreich, wenn die Boxen einerseits relativ geschlossen vom Außenmaterial verarbeitet sind und andererseits die Membran, durch die der Klang dringt, nur sehr kleine Löcher hat. So wird gewährleistet, dass Dreck, Sand et cetera nicht so leicht in die Boxen dringen und sie beschädigen können.

Weitere Features

Zusätzlich können Bluetooth-Lautsprecher auch ein paar nette Bonusfunktionen haben. Wer sie zum Telefonieren nutzt, kann von einem verbauten Mikrofon profitieren. So lässt sich die Box als Freisprecheinrichtung verwenden. Wer zur Musik passende Lichteffekte haben möchte, kann sich Bluetooth Lautsprecher mit eingebauten LEDs zulegen. Diese sorgen für die passende Untermalung der Musik durch Lichtshow. Allerdings muss man bedenken, dass der Akku dadurch auch stärker belastet wird.

Die Anzahl der Boxen hat außerdem einen Effekt auf den Klang. Wer echten Stereoklang erreichen möchte, braucht mindestens zwei miteinander verbundene Boxen. Besonders hilfreich kann ein Einschub für eine SD-Karte sein. So lässt sich Musik abspielen, ohne ein Endgerät dafür zu benötigen. Allerdings haben nicht alle Modelle diese Funktion.

Zusammenfassung

Insgesamt bieten Bluetooth-Lautsprecher eine sehr bequeme Nutzung und maximale Flexibilität. Fest platziert lassen sie sich nahezu überall in einem Raum platzieren, ohne Kabel verlegen zu müssen. Aber auch der mobile Einsatz mit Endgeräten wie dem Smartphone, Tablet oder Laptop sind kein Problem, solange diese über eine Bluetooth-Schnittstelle verfügen. Dabei erreichen sie teils trotz sehr kleiner Größe eine ordentliche bis gute Klangqualität. Bei guten größeren Modellen müssen kaum Abstriche in puncto Klang gemacht werden.

Damit alles reibungslos funktioniert, sollte man zudem auf die Betriebsart (Akku oder Batterien?) und die Laufzeit geachtet werden. Letztere kann durch nette Zusätze wie Lichteffekte gesenkt werden. In Abwägung dieser wichtigen Komponenten findet man aus der Vielzahl der einzelnen Modelle genau jenes heraus, das perfekt zu den eigenen Ansprüchen passt. So ist der Musikgenuss überall einfach gewährleistet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen